Schlafsack Vergleich 2018 – Die 4 besten Produkte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertung: 5,00 von 5)
Loading...
aktualisiert am 19.09.2018 @ 10:53

Schlafsäcke sind nützliche Begleiter in vielen Situationen. Das »Bett zum Mitnehmen« erfreut sich größter Beliebtheit: Meist kommt es auf Reisen, vor allem auf Wanderungen, Radtouren und anderen Outdoorerlebnissen zum Einsatz.

Auch auf Festivals oder bei Übernachtungen in Hostels oder Herbergen ist der passende Schlafsack oft unverzichtbar. Die Auswahl an Schlafsäcken ist scheinbar unbegrenzt, weshalb es nicht immer leicht ist, das richtige Modell zu finden.

Dennoch ist es wichtig, auf einem Ausflug einen qualitativ hochwertigen, auf die Wetter- und Temperaturverhältnisse angepassten Schlafsack dabeizuhaben. Ein Schlafsack Test kann hierbei bei der Auswahl des richtigen Produktes behilflich sein.

Die 4 besten Schlafsäcke 2018

 Qeedo Light HitazoBahidora HüttenschlafsackNordkamm SchlafsackOutdoro Hüttenschlafsack 
Produktbild
01-02-BR-ZR-16
Bewertung

4.4 von 5 Sternen (4.4)

4.8 von 5 Sternen (4.8)

4.5 von 5 Sternen (4.5)

4.5 von 5 Sternen (4.5)

Unverb. Preisempf.

EUR 28,99

EUR 22,90

EUR 34,80

EUR 27,90

Versand

Aktueller Preis

*auf Amazon

Preis prüfen*

Preis prüfen*

Preis prüfen*

Preis prüfen*

Das möglicherweise entscheidendste Kriterium bei der Auswahl des richtigen Modells ist die sogenannte Komforttemperatur, daneben die Limittemperatur sowie die Extremtemperatur.

Nach der europäischen Norm EN 13537 müssen Schlafsäcke einheitlich auf diese Werte geprüft werden. Doch was genau bedeuten diese Begriffe überhaupt?

  • Die Komforttemperatur ist der niedrigste Wert, bei dem sich eine durchschnittliche »Norm-Frau« im Schlafsack noch wohlfühlt und nicht friert. Dies ist auch der Wert, an dem Sie sich hauptsächlich orientieren sollten, um eine angenehme Nacht zu haben.
  • Als Limittemperatur wird die Temperatur bezeichnet, bei der ein durchschnittlicher Mann noch nicht friert. Diese liegt in der Regel um ein paar Grad Celsius tiefer.
  • Die Extremtemperatur gibt die niedrigste Temperatur an, die ein Mensch überleben kann. Allerdings birgt dieser Wert ernste gesundheitliche Gefahren wie eine Unterkühlung. Aus diesem Grund sollte die Extremtemperatur eines Schlafsacks nie absichtlich ausgetestet werden.

Es gibt zahlreiche verschiedene Arten von Schlafsäcken, die für unterschiedlichste Gebiete und Temperaturen geeignet sind. Auch die Komforttemperatur variiert stark von Modell zu Modell.

Zu den populärsten Ausführungen gehören:

  • Mumienschlafsäcke

Diese Art des Schlafsacks eignet sich besonders für Übernachtungen bei niedrigen Temperaturen: Die typische, enge Form mit eingefasstem Kopf erinnert an eine Mumie und kann die Körperwärme des Benutzers optimal speichern.

  • Biwaksäcke

Ein Biwaksack ist eine wasser- und winddichte Hülle, die beim Campen in freier Natur über den eigentlichen Schlafsack gezogen wird. Viele Biwaksäcke bestehen aus wasserabweisendem Kunststoff oder atmungsaktiven Membranen.

  • Babyschlafsäcke

Schlafsäcke für Babys und kleine Kinder sind, anders als die meisten Schlafsäcke, nicht für das Kampieren und Übernachten im Freien gedacht, sondern kommen als Alternative zu normalen Decken im Babybett zum Einsatz.

  • Hüttenschlafsäcke

Wie der Name bereits verrät, ist dieser Schlafsack hauptsächlich für die Übernachtung in Hütten oder anderen Unterkünften geeignet. In warmen Nächten kann er auch im Freien als Sommerschlafsack verwendet werden.

Bei Hütten- sowie Sommerschlafsäcken ist zu beachten, dass diese darauf konzipiert sind, einen Hitzestau zu verhindern.

Deshalb sind die meisten Modelle aus sehr dünnem und leichtem Stoff, weshalb sie eine relativ hohe Komforttemperatur haben. Im Folgenden habe ich für Sie eine Auswahl der bewährtesten Hütten- und Sommerschlafsäcke zusammengestellt. Sollten Sie dennoch unschlüssig sein, kann Ihnen auch ein Schlafsack Test vor dem Kauf helfen.

Qeedo Light Hitazo

Qeedo Light Hitazo

Dieser Schlafsack ist der perfekte Begleiter für Indoor-Übernachtungen im Sommer, beispielsweise in Berghütten oder Herbergen. Der Light Hitazo lässt sich mit einem Gewicht von nur 670 g problemlos auch auf längeren Wanderungen tragen. Darüber hinaus nimmt das Modell auch keinen Platz im Rucksack oder im Koffer weg.

Der Sommerschlafsack kann auf ein Packmaß von 19 x 16 cm komprimiert werden. Die kleinen, außen angebrachten Schlaufen ermöglichen es, den Schlafsack einfach zum Auslüften oder Trocknen aufzuhängen.

Für die optimale Isolation ist der quer über den Schlafsack verlaufende Reißverschluss mit etwas Stoff ausgestattet. Dadurch kann auch an dieser »empfindlichen« Stelle kein Wind in den Schlafsack eindringen. Auch die individuell verstellbare Kapuze hilft dabei, die Körperwärme möglichst gut zu speichern.

Die Komforttemperatur des Modells liegt bei 16 °C, die Extremtemperatur bei 3 °C, weshalb es definitiv nicht für den Gebrauch im Winter oder in kälteren Regionen geeignet ist. Ausnahme: Leichte Sommerschlafsäcke wie der Light Hitazo lassen sich auch bei niedrigen Temperaturen als Inlett für einen wärmeren Schlafsack verwenden.

Leider kann es passieren, dass man in diesem Hüttenschlafsack schnell ins Schwitzen kommt. Da das Modell zu 100 % aus Kunstfasern wie Polyester besteht, verfügt es über nahezu keine Atmungsaktivität und lässt den entstehenden Schweiß kaum abdampfen. Dies kann in der Nacht zu unangenehmer Feuchtigkeit im Schlafsack führen.

Vorteile

  • Besonders leicht und handlich
  • Reißverschluss mit Windschutz
  • Gute Isolation durch anpassbare Kapuze
  • In verschiedenen Farben erhältlich

Vorteile

  • Nahezu keine Atmungsaktivität

Hier entlang zum Qeedo Light Hitazo

Bahidora Hüttenschlafsack

Bahidora Hüttenschlafsack

Der Hütten- und Sommerschlafsack von Bahidora eignet sich hervorragend für Reisen in wärmere Klimazonen. Er besteht vollständig aus hochwertiger Mikrofaser, was einen komfortablen Schlaf ermöglicht. Mikrofasern sind widerstandsfähig, atmungsaktiv und sorgen für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

Für die bestmögliche Sauberkeit und Hygiene kann der Schlafsack schonend bei niedriger Temperatur in der Waschmaschine gereinigt werden. Bei Bedarf kann das Modell – ebenfalls auf niedriger Stufe – gebügelt werden. Besonderen Komfort bietet das Einschubfach im Kopfbereich des Hüttenschlafsacks, in dem Sie ein weiches Kopfkissen unterbringen können.

Mit einer Größe von 90 x 220 cm haben auch größere Personen in dem Schlafsack bequem Platz, ohne sich eingeengt zu fühlen. Dennoch lässt sich das Modell selbst über längere Strecken einfach und problemlos transportieren.

Wegen des feinen Materials wiegt es nur etwa 300 g und hat ein äußerst kleines, handliches Packmaß. Damit hat der kompakte Schlafsack genug Platz in der Reisetasche.

Der Bahidora Hüttenschlafsack ist zudem ideal geeignet als Schutz vor unhygienischen Umständen, beispielsweise als Unterlage in einer schmutzigen Unterkunft.

Der Schlafsack verfügt über einen Seiteneinstieg, welcher durch drei Klettverschlüsse geöffnet und geschlossen werden kann. Diese sind allerdings etwas schwach und können sich unter Umständen lösen, falls man sich im Schlaf stark wälzt und herumdreht.

Auch dieses Modell ist in mehreren Farben erhältlich und bietet optisch etwas Passendes für jeden Geschmack.

Vorteile

  • Atmungsaktives Material
  • Geräumiger Schlafplatz bei kleinem Packmaß
  • Pflegeleicht und maschinenwaschbar
  • In verschiedenen Farben erhältlich

Vorteile

  • Etwas schwache Klettverschlüsse

Hier entlang zum Bahidora Hüttenschlafsack

Nordkamm Schlafsack

Nordkamm Schlafsack

Mehr als nur ein einfacher Hüttenschlafsack: Das Modell von NORDKAMM hat die Besonderheit, dass es sich bei Bedarf in einen Doppelschlafsack umwandeln lässt – die ideale Option für Paare auf Reisen.

Mit einem Reißverschluss an der Seite können zwei der Schlafsäcke miteinander verbunden werden. Aus diesem Grund können Sie auswählen, ob sich der Reißverschluss rechts oder links befinden soll.

Der NORDKAMM Sommerschlafsack ist ein leichter, praktischer Reisebegleiter für Personen jeden Alters und Geschlechts. Durch seine Größe von 210 x 80 cm, die sich auf knappe 25 x 14 cm komprimieren lässt, ist der Schlafsack für Personen von bis zu 195 cm Körpergröße geeignet und dennoch ein äußerst kompaktes Gepäckstück. Sein leichtes Gewicht von nur 700 g macht ihn zum perfekten Ausrüstungsgegenstand.

Die Komforttemperatur des Modells liegt zwischen 15 °C und 25 °C, weshalb es nur in der warmen Jahreszeit benutzt werden sollte. Um einen stets trockenen Schlaf zu gewährleisten, besteht die Außenhülle aus hochwertigem, wasserabweisendem Ripstop-Nylon.

Wegen der leicht spitz zulaufenden Form könnte die Beinfreiheit etwas eingeschränkt sein. Leider ist auch die Verarbeitung bei manchen Exemplaren nicht optimal, besonders im Hinblick auf die Nähte. Diese können dazu neigen, sich relativ einfach aufzulösen und die Füllung offenzulegen.

Vorteile

  • Kann zu einem Doppelschlafsack verbunden werden
  • Leicht und kleines Packmaß
  • Mumienform zum Speichern der Körperwärme
  • Wasserabweisende Hülle

Vorteile

  • Teilweise fehlerhafte Nähte
  • Wenig Beinfreiheit

Hier entlang zum Nordkamm Schlafsack

Outdoro Hüttenschlafsack

Outdoro Hüttenschlafsack

Auch dieser Schlafsack überzeugt durch sein geringes Gewicht von gerade einmal 350 g und ein kleines Packmaß. Für eine besonders einfache, platzsparende Unterbringung im Reisegepäck wird zusammen mit dem Schlafsack auch eine passende Transporttasche geliefert.

Aus 100 % atmungsaktiver, hochwertiger Baumwolle gefertigt, sorgt das Modell für einen angenehmen Schlaf und verhindert auch in sehr warmen, schwülen Nächten einen Wärmestau. Darüber hinaus ist der dünne Stoff äußerst pflegeleicht und kann bei bis zu 30 °C in der Waschmaschine gereinigt werden.

Vor der ersten Verwendung sollte der Schlafsack auf jeden Fall gewaschen werden, da die Farbe dazu neigt, sich abzulösen: Bei starkem Schwitzen könnte der Stoff sogar auf die Haut abfärben.
Die Größe von 220 x 90 cm sorgt für ausreichend Platz in der Nacht.

In das angenähte Kissenfach kann für den besonderen Komfort ein Kopfkissen eingelegt werden.

An der Seite befindet sich ein langer Reißverschluss, mit dem sich der Sommerschlafsack vom Kopf- bis zum Fußende öffnen lässt. Dies garantiert einen unkomplizierten Einstieg.

Auch als Inlett ist das Modell optimal geeignet – ob als zusätzliche Wärmedämmung in einem Winterschlafsack oder einfach als hygienischer Schutz.

Generell ist der Outdoro Hüttenschlafsack ein vielseitiges, auf nahezu allen Reisen einsetzbares Modell, an dem Sie garantiert viel Freude haben werden.

Vorteile

  • Klein und leicht
  • Atmungsaktivität durch 100 % Baumwolle
  • Pflegeleicht und maschinenwaschbar
  • In verschiedenen Farben erhältlich

Vorteile

  • Färbt leicht ab

Hier entlang zum Outdoro Hüttenschlafsack

Fazit

Die mittlerweile riesige Auswahl an Schlafsäcken ist erstaunlich. Von schweren, dick gepolsterten Varianten, die extremsten Temperaturen standhalten, bis hin zu den leichten, dünnen Sommerschlafsäcken lässt das Angebot kaum etwas zu wünschen übrig.

Natürlich ist der Kauf eines Schlafsacks lohnenswert, wenn Sie eine Tour mit Übernachtungen in freier Natur planen. Doch auch in anderen Situationen ist der Schlafsack ein idealer Begleiter. Falls Sie beispielsweise auf Reisen in einer eher schmutzigen Unterkunft mit unsauberen Betten übernachten, kann der Schlafsack als hygienische Unterlage verwendet werden.

Mein Tipp: Auf einem Ausflug ins Freie sollten Sie zudem nie die passende Isomatte vergessen. Diese schützt nicht nur vor der nächtlichen Bodenkälte, sondern sorgt auch für einen weicheren Schlaf.

Des Weiteren ist auch die Größe ein wichtiger Faktor. Ist ein Schlafsack zu klein, wird es eng und unangenehm; doch auch zu groß sollte er nicht sein.

Ist das Modell nicht an die Körpergröße des Benutzers angepasst, bleibt mehr Luft im Innenraum, die erst erwärmt werden muss. Kurz gesagt – in einem zu großen Schlafsack bleibt es länger kühl.

Während die vorgestellten Hüttenschlafsäcke allesamt im unteren Preisbereich liegen und sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen, ist der preisliche Rahmen bei Schlafsäcken auch nach oben nahezu unbegrenzt.

Besonders warme Winterschlafsäcke sind in der Regel nicht ganz billig. Im Allgemeinen gilt: Je niedriger die Komforttemperatur, desto teurer ist der Schlafsack.

Zwar ist das sehr pauschal ausgedrückt, doch natürlich kosten bereits die Materialien eines hochwertigen, isolierten und gepolsterten Modells nicht wenig.

Wer echte Expeditionen in kalten Gebieten vorhat, der sollte zur eigenen Sicherheit etwas mehr in einen gut isolierten Schlafsack investieren. Dies ist für die meisten Campingfreunde im Normalfall aber zum Glück nicht nötig. Für alle die trotzdem noch unschlüssig sind, denen empfehle ich einen Schlafsack Test zu lesen. Dann sollte dem Schlafsack Vergnügen nichts mehr im Wege stehen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close